Freitag, 28. Februar 2014

Darf ich Vorstellen, Frau Pavlova!

Bis vor kurzem war mir Frau Pavlova völlig unbekannt. Letzen Sonntag sah ich sie zum ersten mal, bei Melli. Und dann war sie plötzlich überall... Blogs, Facebook, auf dem aktuellen Cover von Sweet Paul. Eigentlich erstarre ich fast vor solchen Schönheiten und traue mir kaum zu das so hin zu bekommen. Aber, was hab ich schon zu verlieren!
 
Und Mittwoch war es dann so weit. Drei Freundinnen und meine Wenigkeit treffen uns wöchentlich zum Essen. Jede Woche bei einer anderen. Anfangs war es nur das Ausweichprogramm, da unser Italiener einfach in die Winterpause entschwunden ist. Der Italiener ist mittlerweile wieder aufgetaucht, wir bleiben aber lieber zu Hause. Es ist privater, gemütlicher und schont nebenbei auch noch die Finanzen!
 
Pavlova, oder wie Melli sie nennt "die Göttliche"
 
 
Zutaten für den Baiser
6 Eiweiß, 275 g Zucker, 1 El Speisestärke, 1 Tl hellen Essig
 
Zutaten für das Topping
400 g Sahne, Mark von 1/2 Vanilleschote, 2 Päckchen Sahnesteif, 3 El Zucker
1 Päckchen Tiefkühl-Erdbeeren, 1 Päckchen Tiefkühl-Tropische Früchte
 
1. Am Tag vorher die TK- Erdbeeren zum Auftauen in einen Messbecher geben und ab in den Kühlschrank. In dem Messbecher kann man sie am nächsten Tag auch gleich passieren. Die TK-Tropischen Früchte in ein Sieb geben, Schüssel darunter und ebenfalls zum auftauen in den Kühlschrank. Die Sahne umfüllen und das Mark der halben Vanilleschote dazu. Auch das im Kühlschrank lagern.
 
2. Der große Tag :) Den Ofen auf 100° C Umluft vorheizen. Auf Backpapier einen Kreis mit dem Durchmesser von etwa 24 cm zeichnen.
 
3. Das Eiweiß nun richtig steif schlagen. Ich hab dafür meine Küchenmaschine arbeiten lassen. Zucker und Speisestärke mischen und einrieseln lassen. Zum Schluss den Essig dazu.
 
4. Die Eiweißmasse nun auf dem Backpapier innerhalb des Kreises auftürmen. Das funktioniert ganz gut mit einer Teigkarte am Stiel. In die Mitte eine Mulde drücken, da findet nach dem Backen die Sahne ihren Platz.
Nun auf 100° C Umluft ca. 2 Stunden backen. Anschließend die Temperatur auf 60° C runterdrehen und weitere 1,5 Stunden backen.
Nach der Garzeit sollte die Pavlova im Backofen abkühlen.
 
5. Die Sahne mit 3 El Zucker und dem Sahnesteif steif schlagen. Die aufgetauten Erdbeeren pürieren, evtl. mit Zucker abschmecken.
 
6. Wenn die Pavlova vollständig abgekühlt ist solltet ihr sie vom Backpapier lösen und auf den für sie vorgesehenen Platz setzen. Ein Umquartieren nachdem sie gefüllt ist nimmt die Diva persönlich! Nun also die steife Sahne einfüllen und das Erdbeerpüree darauf verteilen. Anschließend die aufgetauten Tropischen Früchte darauf verteilen.  
 
 
 
 

Natürlich würde ich im Sommer frische Früchte nehmen. In Anbetracht der Jahreszeit habe ich mich allerdings für TK-Früchte entschieden.
 
 
Und hier ein Foto von Frau Pavlovas Auftritt! *.*

Kommentare:

  1. Oh la la , Fräulein Pavlova kann sich blicken lassen und hat sich solch einen glamourösen Auftritt verdient! Wie es sich für eine Primaballerina gehört ;-)
    Toll mit den exotischen Früchten... und ich kann es auch kaum mehr abwarten bis Sommer ist und ich die Pavlova mit all den süßen Früchtchen schmücken kann... göttlich!!!
    Alles Liebe
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die nächste Pavlova kommt bestimmt! :) Ich war mir gar nicht so sicher, ob sie mir wirklich schmeckt. So ein großer Sahne-Fan bin ich nicht. Aber die schmeckt so.... göttlich!

      liebe Grüße
      Sandra

      Löschen